Wenn der Hund dabei ist,

               werden die Menschen gleich menschlicher.

                                                                                 Hubert Ries -     

 

 

F-Wurfplanung

voraussichtlich Sommer 2021

Eigentlich wollten wir diesen Winter 2020 bzw. Frühling 2021 schon Tulas zweiten und somit auch letzten Wurf realisieren. Durch Corona ist bislang die Workingtestsaison ausgefallen - also beschäftigen wir sie momentan einfach mit Training auf F-Niveau und freuen uns z.B. morgen besonders auf einen schönen Tag mit der Hundefamilie beim Wasserseminar. Dass Betula gerne arbeitet, hat sie nachweislich schon mehrfach bewiesen. Nach der Babypause mit ihren D-chen hatte sie direkt einen super Einstand mit dem dritten Platz beim Braunschweiger Löwen und durfte dadurch sogar am Workingtestfinale teilnehmen. Ihre Geschwister starten teilweise schon erfolgreich in der Fortgeschrittenklasse und kratzen am O-Niveau. Unsere B-chen haben unsere Erwartungen im Allgemeinen mehr als übertroffen und wir sind sehr stolz auf Tula und ihre Geschwister.

 

Die Gesundheitsuntersuchungen von Tulas Welpen aus unserem D-Wurf sind komplett abgeschlossen und wir sind mehr als zufrieden mit den super tollen Ergebnissen. Nur A-Hüften, ED frei, Patella 0/0 und Augen inkl. Gonio frei. Und sie haben sich zu fröhlichen und arbeitsfreudigen Junghunden entwickelt, tragen ihr Herz nach außen und stecken mit ihrer guten Laune einfach an.

 

Die Rüdenauswahl für Tulas zweiten Wurf war bzw. ist im vollen Gange. Einen sehr interessanten Rüden, der uns sowohl durch sein Pedigree, die Bereitschaft zur Zusammenarbeit und durch seine Gesundheit begeistert, haben wir schon in der engeren Wahl und ein Kennlernen war schon verabredet. Also könnte es ja nun konkreter werden. Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre...

 

Im Sommer haben wir uns zusammen mit den Besitzer*innen zweier Brüder von Tula unabhängig voneinander Sorgen um deren Gesundheitszustand machen müssen. Und da uns ja nichts drängt und uns die Gesundheit unserer Hunde an erster Stelle steht, hatten wir uns deswegen entschieden, lieber erstmal weitere Informationen durch Untersuchungen abzuwarten. Inzwischen können wir alle aufatmen und freuen uns, dass die Jungs wieder quietschfidel und wohlauf sind. Hoffen wir, dass es so bleibt! Bei einem handelte es sich demnach um eine Dehydrierung nach Hitzeschlag und bei dem anderen war vermutlich eine Gastritis der Auslöser für die Probleme. Somit sind wir optimistisch, dass wir den Wurf einfach um eine Läufigkeit verschieben und nachholen können.

 

Tuli war so eine unglaublich gute Mama, ist selbst fit wie ein Turnschuh und hat sich mit viel Liebe und Hingabe um ihre Welpen gekümmert – wir hoffen sehr, dass wir unseren Traum von einem eigenen Tulababy im nächsten Jahr realisieren können. Für uns steht nämlich schon lange fest, dass wir gerne selbst auch eine Hündin von ihr behalten möchten! Tulas Eltern sind mittlerweile 13 und 11 Jahre alt, waren bzw. sind beide hervorragend arbeitende Hunde und nachweislich schön – sie verkörpern all das, was wir uns unter „dual purpose“ vorstellen.

 

Wir freuen uns ja immer über frühzeitige Kontaktaufnahme zum gegenseitigen Kennenlernen. Schließlich möchten wir, dass Sie und unsere Babies jeweils gut zusammen passen und ein Hundeleben lang Spaß aneinander haben. Falls Sie sich für einen Welpen von Tula interessieren, bitten wir einfach noch um etwas Geduld - aber selbstverständlich können Sie sich gerne unverbindlich bei uns melden.

Flatcoated Retriever Zucht terra marique [-cartcount]