Wenn der Hund dabei ist,

               werden die Menschen gleich menschlicher.

                                                                                 Hubert Ries -     

 

 

Wurftagebuch

02.11.2015 - nun ist es seit einer Woche schon verhältnismässig ruhig hier bei uns und wir sind sehr froh, dass es unseren Mäusen in ihren neuen zu Hausen gut geht, sie geliebt und gefördert werden!

Am 25.10.2015 war er da, euer Abholtag, und wir haben uns schweren Herzens von euch 8 getrennt. Die leuchtenden Augen von euch Welpeneltern, das gute Wetter, die perfekte Laune, die letzten paar Fragen - ein rundum gelungener Tag! Nachdem sich alle auf den Weg gemacht haben, dauerte es nicht lange und Zoukie vermisste ihre Kleinen. Gerade im Wohnzimmer fing sie an zu suchen und ein bisschen zu weinen... Ok, also haben wir dann spontan - auch zu unserer eigenen Ablenkung - unser komplettes Wohnzimmer wieder auf Normalzustand gebracht und den ganzen restlichen Tag über herumgewerkelt. Die letzen tapferen Krieger kamen erst sehr spät am Abend bei sich zu Hause an und mit der Sicherheit, dass es Allen gut geht, konnten dann auch wir schlafen und sogar ausschlafen.

 

Viele schöne Dinge sind in diesen 8 Wochen passiert und wir sind froh für Zoukies letzten Wurf - auf den wir uns so sehr gefreut haben - so engagierte Menschen gefunden zu haben! Die Ruhe blieb jedoch nicht lang, da Frau Orange nun wieder zu uns nach Hause gekommen ist. Momentan sind wir damit beschäftigt der Kleinen Sicherheit und Freude zu vermitteln und genießen jede ausgelassene Minute mit ihr und unseren 3 Großen. Eine Kopfentscheidung entschied im Vorfeld, dass wir sie nicht behalten können, obwohl wir ziemlich früh schon unser Herz an sie verloren hatten und so hatten wir auch sie abgegeben. Lange haben wir gegrübelt warum uns das vermeintliche Schicksal ausgerechnet nun Fräulein Orange wieder gebracht hat... Diesmal haben wir - trotz neuer lieber Interessenten - mit dem Herzen entschieden und werden sie nicht mehr gehen lassen! Organisatorische Dinge mussten und konnten geklärt werden und somit erweitert nun "Betula terra marique" unser Rudel! Tula wird dann hier demnächst auch ihre eigene Seite bekommen.

 

Nun schließen wir dieses Wurftagebuch und schicken unseren 7  Kriegern viele Küsse zu! Wir wünschen euch und euren Menschen unendlich viele schöne Jahre miteinander - wir werden immer für euch da sein.

21.10.2015 - Die achte Lebenswoche – und seien wir mal ehrlich – die ist nur erfunden worden, damit wir Muttis die Kleinen überhaupt hergeben!

Aus den Zwergen sind mittlerweile ganz schöne Persönlichkeiten geworden. Sie haben gelernt, sich gegen ihre Geschwister zu behaupten, Spielzeug für sich zu beanspruchen und zu verteidigen, wissen, wie man Flitzeminuten im Wohnzimmer meistert, können schaukeln, klettern, hüpfen, jaulen, bellen, toben, kacken wie die Weltmeister und natürlich sooooooooo süüüüüüüüüß sein (wenn sie schlafen – oder kurz nach dem Aufwachen). Aber mal im Ernst: man merkt ziemlich deutlich, dass sie sich vorbereiten, die große weite Welt außerhalb der Aufzuchtzimmer zu erkunden. Und damit sie dabei gute Unterstützung erhalten, freuen sich ja schon viele Menschen auf neue gemeinsame Abenteuer!

Was haben wir denn in den letzten Tagen alles so gemacht? Erstmal hat der Regen unseren Außenauslauf in eine niedersächsische Seenplatte verwandelt. So haben wir uns den Ausflug ans Wasser sparen und die Welpen vor Ort bespaßen können. Dann standen am Samstag der lang ersehnte Welpentest und anschließend die Zuteilung in die passenden Familien an (unten u.a. ein paar Fotos). Nun hat also jedes Hündchen einen Namen und seine Familie zum drauf freuen! Am Montag wurde dann geimpft und gechipt – was alle ganz tapfer über sich haben ergehen lassen. Unsere Tierärztin war ganz entzückt über die „aufgeweckte“ Bande und es hat tatsächlich niemand weinen müssen beim pieksen. Nun stehen noch die letzten Wurmkuren an, die offizielle Wurfabnahme und dann ist der Countdown aber auch schon so richtig am Laufen…

13.10.2015 - hier sind ein paar Stehbildchen Versuche. Sie waren so niedlich dabei. Keiner hat wirklich verstanden was er da macht und die Auswahl war gar nicht so leicht, da ich euch mehr Sitz- oder Liegebilder hätte zeigen können ;-D. Wir haben es drinnen einmal mit Antoinette, einmal alleine und sogar draußen versucht. Aber hey, mit 6 1/2 Wochen muss man das ja nun auch noch nicht können. Pummelprinzessin Blau wollte erst gar nicht und schwarz war verrückt nach dem Quark und ganz nervös, rot wollte sich immer hinsetzen... ach, ich könnte euch zu jedem was erzählen ;-). Doch dafür sind die Ergebnisse gar nicht sooo schlecht geworden. Erst aber noch ein paar Eindrücke der letzten Tage!

06.10.2015 - auf die Schnelle noch ein paar schöne Fotos von unserem ersten Waldabenteuer für euch! Die Kleinen waren großartig und ganz unerschrocken! Es war eine Freude ihnen beim Erkunden und Spaß haben zuzuschauen :-).

Heute war das Wetter allerdings so schlecht, dass wir mit den Zwergen nicht raus konnten und einen Gammeltag zu Hause veranstaltet haben. Dafür kam aber lieber Besuch in Gestalt von "Oma Antoinette" die gar nicht genug von den Puppies haben konnte! Am Nachmittag gesellten sich dann noch liebe Bekannte samt Kindern zu uns - schließlich sollen die Welpen auch an Kinder gewöhnt werden.

04.10.2015 - Neue Woche, neues Glück!

Und was hatten wir ein Glück mit dem Wetter! Die Welpen durften jeden Tag ins Grüne an die frische Luft, zarte Sonnenstrahlen genießen, Grashalme knabbern, Bocksprünge trainieren und sich an ersten „Langstreckenapporten“ versuchen. Es gibt mittlerweile 4 Mahlzeiten für die Kleinen und wir versuchen, die Milchbar langsam zu schließen. Die Welpenzähne sind jetzt aber auch schon echtes Schneidewerkzeug... Die Wachphasen werden etwas länger, es wird schon wilder getobt, gerauft und gerangelt. Nichts desto trotz lassen sie sich aber auch schon wunderbar auf menschliche Zuneigung ein und ruckizucki auf andere Dinge ablenken. Haare und Hände zählen momentan noch zu den Lieblingsspielzeugen und kuscheln steht bei allen hoch im Kurs. Wir genießen die Zeit und Interaktion gerade sehr und würden die Zeit am liebsten etwas anhalten. Sie sind soooooooooo niedlich!

Wir trainieren nun auch schon fleißig am Komm-Pfiff und es ist zum Schießen, wenn auf einmal 8 Babyhunde aus allen Ecken angeschossen kommen. Da flattern die Öhrchen schon im Fahrtwind ;-).

Business as usual gab es natürlich auch. Es wurden wieder die Krallen gestutzt, Wurmkuren verabreicht, Halsbändchen größer gestellt und Gewichtsprotokoll geführt. Einige haben mittlerweile schon die 4-Kilo-Marke geknackt und alle wachsen und gedeihen prächtig. Besuche gibt es fast täglich und unsere lieben neuen Welpeneltern würden die Zwerge am liebsten jetzt schon bei sich haben. Vielen, vielen Dank für eure liebevolle Art und Weise – wir freuen uns, dass wir bundesweit so tolle engagierte Menschen gefunden haben bzw. ihr uns gefunden habt! Gerade weil wir diesmal keine Maus behalten können, freut uns ganz besonders, dass Papa Otto in 3 Wochen plüschigen Beistand und Schwung vom eigenen Sohnemann bekommen wird. Ach ja, als Krönung wurde nun auch die Kreativwerkstatt eröffnet und unsere Welpen sind nicht nur herzig, nein, sie können auch schon Herzen selbst gestalten. Man könnte auch sagen: schöner Wohnen mit den B-chen – siehe Foto :-D. Morgen wird die große, weite Welt erobert und der heimische Wald erkundet. Wir freuen uns riesig auf die neue Woche!

27.09.2015 - Und wieder ist eine spannende Woche rum! Die Zwerge wachsen und entwickeln sich so rasend schnell, dass wir mit dem Berichten gar nicht mehr hinterher kommen. Die 4. Lebenswoche hatte wieder viele Änderungen und Überraschungen für die Puppies parat. Es gab jede Menge lieben Besuch, mal wieder Krallenpflege und Streicheleinheiten bis zum Abwinken. Die Zufütterung wurde mittlerweile auf drei Mahlzeiten erhöht und die Kleinen nehmen es gerne an. So gibt es immer im Wechsel mal körnigen Frischkäse oder Ziegenmilchbrei mit gekochten Möhren oder Hirse und verschiedene gewolfte Fleischsorten.

Die Nächte werden zu unserer Freude nun auch schon länger geschlafen. Meistens schlafen die Kleinen so gegen 22 Uhr ein, werden gegen 1:00 zum Pipimachen kurz wach und halten dann aber nochmal bis 3:00 Uhr durch. Dann gibt’s nen kleinen Snack an der Milchbar und alle schlafen nochmal bis 6:00. Das ist definitiv entspannter als alle zwei Stunden wach :-).

Und da die Möppels nicht nur in die Höhe und Breite wachsen, sondern auch immer aktiver werden, haben wir am Freitag den Auslauf im Wohnzimmer vergrößert. Oder sagen wir mal so: welches Wohnzimmer? Es ist jetzt eigentlich nur noch ein riesiges Welpenzimmer. Aber so haben wir uns das ja vorgestellt und wer braucht zum Welpennasenküssen denn schon ein Sofa???

Die gebastelte Rampe für das Podest wird von den Kleinen sehr gut angenommen, sie lieben es, hoch und runter zu hoppeln. Die ersten Galoppstrecken wurden absolviert und das Spielzeug von links nach rechts geschleppt. Sie spielen mittlerweile wirklich sehr gerne – es wird geknurrt und gewufft, gezwickt und gezwackt, gekuschelt und geschmust. Den Herzchenblick haben sie auch schon verdammt gut drauf.

Und wie es sich für einen Sonntag gehört, gab es heute endlich den lang ersehnten ersten Ausflug ins Freie. Das Außengehege ist Dank fleißigen Helferlein aufgebaut und wann immer es das Wetter zulässt, dürfen die Babies nun auf Grashalme pinkeln und nach Herzenslust toben. Achja, nochwas: wir bieten ihnen jetzt immer einen Trinknapf an und versuchen sie davon zu überzeugen, mal ihre Zungen rein zu halten. Die Ersten waren schon mutig. Und die Welpenkiste wurde jetzt auch schon mit den vorhandenen Kuscheldecken und Stofftieren der neuen Welpeneltern ausgestattet, damit sie sich nachts ordentlich einmümmeln können. Apropos: es ist mal wieder spät am Abend, alle sind satt und zufrieden, zwei kuscheln noch und der Rest schläft schon – wir wünschen euch Allen eine schöne neue Woche!

20.09.2015 - Was wir in unserer dritten Lebenswoche so alles erlebt haben:

Die Augen und Ohren haben sich geöffnet und die ersten wackeligen Gehversuche wurden innerhalb einer Woche schon in ordentliche Laufdistanzen umgewandelt. Da wir so gewachsen sind, mussten die Baby-Bändchen gegen „richtige“ Halsbändchen ausgetauscht werden. Die Zähnchen drücken sich schon ordentlich durchs Zahnfleisch durch und durften sich bei den ersten Zufütterungsversuchen bewähren. Seit Tag 19 gibt es jeden Abend ein Tatarbällchen für jeden und seit dem Wochenende auch einen Ziegenmilchbrei am Vormittag. Das ist ein Heidenspaß und ne lustige Sauerei – wobei es hier deutliche Unterschiede im Fressverhalten zu beobachten gibt. Wir können jetzt auch selbständig unsere Geschäftchen verrichten und einige von uns haben das mit den Inkontinenzunterlagen als Welpentoillette schon ziemlich gut geschnallt. Ansonsten haben wir hier ja gut geschultes Personal, die ständig hinter uns her wischen. Die Krallen wurden auch wieder gekürzt und die erste Besuchsrunde unserer neuen Menscheneltern wurde eröffnet – das ist vielleicht aufregend. Neue Stimmen, neue Konturen, neue Gerüche. Und spielen – das ist ja auch was Tolles. Erst wurden nur ganz zaghafte Versuche nach dem Abplumpsen von der Milchbar mit Mutti unternommen. Mittlerweile können wir uns schon gegenseitig in die Nase beißen, kleine Angriffshopser starten, Minispielzeug anbeißen und hinter uns herziehen und die Mülltüte anrascheln.

Aus Kindern werden Leute…

13.09.2015 - Die Zeit rennt - Woche 3 wird eingeläutet! Nun haben wir heute schon Tag 16 - die Augen sind bei allen offen und es wird durch die Gegend gewackelt, was das Zeug hält. Also lagen wir gar nicht so falsch damit, den Welpenauslauf schon mal umzugestalten und für die ersten Erkundungstouren fertig zu machen. Vorgestern gab es am Abend für alle die erste Wurmkur und wir können nicht meckern. Hat soweit ganz gut funktioniert, jeder hat brav geschluckt. Nun haben wir also heute morgen in unserem Ritual wie immer die Kiste sauber gemacht und den Auslauf kuschelig gestaltet, währenddessen alle süß um uns herum wackelten. Das Trennbrett der Wurfbox ist nun weg und eine Pipi-Schleuse mit Inkontinenzeinlage die dann zur rettenden Insel und Milchbar führt wurde auch ausgelegt. Uiuiui, wie spannend. Aber sie haben das ganz fein - und fast schon selbstverständlich gemacht und gut angenommen. Einige hocken sich jetzt sogar super wackelig zum kacken hin (um dann hinein zu fallen *grins*)... ist das zu fassen? So groß sind sie jetzt schon! Naja, man freut sich hier über jeden kleinen Pups, den sie neu können oder dazu lernen. Bei einem Kanidaten sah es nach dem Trinken so aus, als würde er Mama zum spielen auffordern (im Liegen, mit pföteln - Zoukie ist darauf eingegangen, hat ebenfalls gepfötelt und ihm danach den Kopf gewaschen, also abgelekt). Hach ja... es ist sooooo schön, so hautnah dabei zu sein. Und jeden Entwicklungschritt mit zu bekommen. Wir sind doch wirklich arg verliebt in die Zwerge! Unten also ein paar Eindrücke der letzten Tage, sowie die neuen einzel Wochenbilder.

10.09.2015 - man mag glauben, dass in 2 Tagen nicht viel passieren kann... Weit gefehlt! Die Augen haben sich gestern an Tag 12 bei Rot, Blau und Orange geöffnet! Zu niedlich. Da hat unser kleiner Mann den anderen Geschwistern aber mal gezeigt wer hier der Erstgeborene ist - von wegen Größe usw.! Auf einmal blinzelte er uns an, gefolgt von seinen Schwestern die als Mädchen natüüürlich vorne mit dabei sein müssen ;-). Die Beinchen werden nun auch fleißig aufgestemmt, aber bis zu den ersten richtigen Schritten wird es wohl noch bis zum WE dauern. Dafür ist allerdings alles vorbereitet, denn der Auslauf steht nun so wir er endgültig stehen sollte. Am Anfang werden wir sie nicht mit der vollen Größe überfordern, sondern erstmal einen kleinen Bereich neben der Wurfbox frei geben. Gestern haben sie auch das erst Mal schon vereinzelt bei Zoukie in der Kudde gesaugt, die gleich neben der Box steht. Zoukie lässt die Kleinen nämlich nun schon etwas länger mal meckern, sodass wir hier nicht mehr einen Rhythmus von 2 Stunden, sondern ca. 3-4 Stunden haben. Gestern hat Zoukie es auch zugelassen, dass Aura ihren Kopf mal in die Wurfbox stecken durfte. Ich glaube sie hat sich all die Tage immer gefragt, welch riesen Überraschung wohl dahinter stecken müsste. Als dann leider keine Leckerlies, sondern kleine Halbgeschwister dahinter lagen, war sie mäßig begeistert *grins*. Krallen schneiden werden wir heute Abend auch schon zum zweiten Mal, wahnsinn wie schnell die wachsen. Und die erste Wurmkur gibt es dann morgen an Tag 14 auch schon. Tja, so spielt das Leben - kaum die Augen auf, schon beginnt der Ernst des Lebens!

08.09.2015 - heute gibt es für euch wieder einen kleinen Blick in unsere Welpenkiste :-). Wir genießen diese Phase, in der sie noch so klein sind, in vollen Zügen! Herr Weiß hat mittlerweile die magische 1 Kilo Grenze überschritten und wir gehen davon, dass er sich sein Mittagsessen demnächst auch selber fängt ;-), da er hier ein Tempo vorlegt was unglaublich ist. Theoretisch kann er auch schon Laufen *grins*. Spannend ist natürlich wann sie das erste Mal ihre Äuglein öffnen - das müsste in den nächsten Tagen der Fall sein. Ansonsten sind wir gerade mit den Planungen für den Außenauslauf beschäftigt und organisieren viele Besuchstermine. Zoukie akzeptiert Aura und Fin nun auch wieder mehr in ihrer Nähe, was die Situation hier zu Hause natürlich einfacher macht. Wir sind ganz verzaubert, wie verschmust hier alle sind. Egal ob mit Mama Zoukie, Geschwistern, Wärmflaschen, Decken oder unseren Händen.

04.09.2015 - passend zum 1. Wochengeburtstag gab es heute für alle einen Wellnesstag. Die Krallen mussten tatsächlich schon zum ersten Mal gestutzt werden, es gab schon neue bzw. größere Bändchen für alle, ein Wochenfoto wurde gemacht, alles auf den Kopf gestellt, die restlichen Zimmer mal wieder sauber gemacht und Aura und Fin hatten einen schönen Waldspaziergang. Die kleinen Möppels wachsen und gedeihen weiterhin konstant, halten uns auf Trab, robben gekonnt durch die Welpenbox und sind einfach nur Zucker! Es ist auch so schön, dass man schon die ein oder anderen Charakterzüge erahnen kann und Unterschiede erkennt. Wir freuen uns sehr über all die lieben Anrufe, E-Mails und Gespräche - vor allem auch über die Vorfreude der Welpeninteressenten. Das macht die ganze Sache einfach noch runder :-). Zoukie geht es nach ihrer Fieberattacke Anfang der Woche auch wieder besser, obwohl es schwer war sie zu schonen, da sie sich einfach super lieb um alle kümmert. ... Ach ja, ein Problem haben wir trotzdem. Lila ist Mitarbeiter des Tages beim Thema "Pipi machen". Jeder Schniedel vom Brüderchen wird zur angeblichen Zitze umfunktioniert - alle schlafen, einer schmatzt! Warum muss man auch so viele Brüder haben, da kann man ja mal was verwechseln!? Wir könnten uns totlachen... ;-D.

01.09.2015 – zum meteorologischen Herbstanfang ist es endlich etwas kühler in Lilienthal geworden. Nach den Anstrengungen der Geburt und den anfänglichen Sorgen, die man sich nun mal immer so macht, kehrt nun Ruhe und somit auch etwas Erholung bei uns ein. Zoukie kümmert sich weiterhin aufopferungsvoll um ihre Welpenschar, fast schon ein bisschen zu sehr. Franzi hat heute mal ein wenig Struktur in den Tagesablauf gebracht, damit zwischem dem Säugen und Putzen auch deutlichere Ruhepausen für die Mutti bei rausspringen. Wobei sie am besten schnarcht, wenn 4 kleine Minis an ihrer Milchbar saugen. Also liebe Welpeneltern – keine Sorge – auf Schnarchen werden sie schonmal bestens geprägt ;-).

Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten – wir haben hier momentan einen ganz klar nach den Welpen ausgelegten Tagesablauf. Essen, schlafen, Pipi – zwischendrin putzen, kochen, Fotos machen, Welpen herzen, anschauen, anschmachten, an den Füßen kitzeln. Aura und Fin fühlen sich etwas gemobbt – aber Dank lieber Freunde und unseren fest eingeplanten Gassi-Zeiten kommen sie doch ab und an mal an die frische Luft ;-).

Um euch ein wenig neidisch zu machen, erzählen wir euch jetzt noch, wie uuuuunglaublich gut frisch geschlüpfte Hundekinder riechen, und wie weich und kuschelig und moppelig und tapsig sie sind. Und sie können die herzigsten Geräusche der Welt machen, wenn sie etwas suchen und sich zusammenkuscheln. Das versuchen wir demnächst mal für euch im Video einzufangen. Jetzt aber erstmal noch ein paar Impressionen aus unserern ersten 3 Tagen.

30.08.2015 - Auf die Schnelle ein paar Einzel- und Gruppenfotos von unseren kleinen Wundern! Allen geht es soweit gut, was auch sicher an Mama Zoukie liegt, die 24 Stunden in der Wurfbox verbringt. Es ist unglaublich schön so frisches, neues Leben vor sich zu haben! 

28.08.2015 - die Welpen sind gelandet!

Nun hat Zoukie sich doch wenigstens einmal an den Plan gehalten und an Tag 63 ihre 9 bzw. 8 Welpen geboren! Es war wahrlich keine einfache Geburt, die uns alle an unsere Grenzen gebracht hat. 23 Stunden steckte sie in den Eröffnungswehen. Als dann gestern endlich um 19.56h der erste Welpe auf die Welt kam, folgten noch 8 weitere bis 6.40h heute morgen. Drei bzw. zwei Nachzügler haben also heute, am 29.08., ihren Geburtstag. Wir sind sehr, sehr traurig, dass der letzte Rüde es nicht geschaftt hat :-(... Er steckte einfach viel zu lange im Geburtskanal fest. Wir haben alles versucht, aber er konnte den Weg ins Leben einfach nicht finden... Wir alle sind unglaublich kaputt. Zoukie hat in sage und schreibe fast 3 Tagen einen fantastischen Job erledigt und dabei kaum ein Auge zu gemacht und kümmert sich auch jetzt um ihre Babies! Vorläufiger Endstand also: 6 Rüden und 2 Hündinnen! Wir werden uns im Laufe des Tages bei euch Welpeninteresseten melden - lasst uns noch einen Augenblick zur Ruhe kommen. Wir danken euch sehr für alle gedrückten Daumen - das war wirklich nötig.

22.08.2015 - die Ruhe vor dem Sturm

In den letzten Tagen haben wir unser Arbeitspensum erhöht und den Welpenauslauf komplett aufgebaut. Das haben wir nicht alles alleine geschafft, wir hatten liebe Helfer beim PVC verkleben, beim Zaun aufbauen und erstmal alles aus dem Keller wieder hervorholen. Lieben DANK an dieser Stelle an Gaby, Sören, Ulla und Marieke! Danach gab's natürlich schön was zum Grillen wie ihr unten sehen könnt ;-).

 

Nach dem Röntgen waren wir noch einmal unsere liebe Tierärztin und Freundin Bettina besuchen - sie fiebert mit uns ganz aufgeregt mit und schätzt, dass die Welpen eventuell schon früher kommen werden. Unser kleines Walross namens Zoukie sieht schon sehr vorbereitet aus. Der Bauch hat sich gesenkt, das Gesäuge ist fertig entwickelt, bei der täglichen Körperpflege treten schon die ersten Milchtropfen aus und sie hechelt schon sehr viel. Wir messen mehrmals täglich die Temperatur und üben uns in Ruhe und Geduld. Unsere vergangene Nacht habe ich mir drei mal den Wecker gestellt, um nachzusehen, wie es ihr geht - aber da hat sie jedesmal tief geschlafen, also hab ich mich auch wieder umgedreht. Wir können nichts weiter tun, als abwarten und Tee trinken. Geduld ist ja angeblich eine Tugend... also ommmmmmm!

 

Damit Aura nicht zu kurz kommt, drehen wir ab sofort mit ihr und Fin Einzelrunden, üben dabei etwas mit den Dummies und wollen ja, wenn sie nicht gerade dann läufig wird,mit ihr an der Newcomer Trophy teilnehmen.

 

 

17.08.2015 - Wir hatten heute Abend ja den Röntgentermin mit Zoukie um Babies zu zählen. Joa... Seht selber ;-D.

8 Mäuse kann man relativ gut erkennen und ob sich noch mehr dahinter/daneben/dadrüber verstecken, bleibt Zoukies Geheimnis! Wir wollten euch dieses Bild auf jeden Fall nicht vorenthalten.

15.08.2015 - 50. Tag der Trächtigkeit

Bei uns ist vielleicht was los... und irgendwie rennt die Zeit jetzt doch ganz schön schnell. Der errechnete Geburtstermin ist der 28.8. - also noch 13 Tage! Allerdings kam der A-Wurf vor 2 Jahren an Tag 59, anstatt 63. Lassen wir uns überraschen, wie Zoukie es diesmal entscheidet. Sie bekommt seit letzter Woche ihr Futter auf 4 Mahlzeiten aufgeteilt und hat noch guten Appetit. Damit die Geburtswege geschmeidiger werden, bekommt sie mittlerweile täglich 1 Gabe Pulsatilla. Ihr Taillenumfang ist auf gute 80cm angewachsen und das Liegen, Aufstehen, Laufen, Sitzen, Stehen, Hüpfen, Treppenlaufen und Atmen wird langsam beschwerlich. Da ihr auch die Körperpflege zusehends schwerer fällt, waschen wir 1x täglich ihren Bauch, das Gesäuge und den Intimbereich sauber. Nach ihren Höhlengrabungen sieht sie aber "untenrum" auch immer aus wie ein Bauarbeiter ;-). Bei dieser Prozedur können wir mittlerweile schon vereinzelte Welpen unter der Haut erfühlen und erahnen. Welpenbewegungen haben wir noch nicht gespürt, das dauert aber bestimmt auch nicht mehr lange.

 

Zwei mal haben wir sie beim Buddeln in der Kiste "erwischt". Wir hoffen also darauf, dass sie sich auch hier drinnen räumlich einrichtet und wohlfühlt. Neben unseren privaten Verpflichtungen und der Arbeit läuft der Vorbereitungscountdown auf Hochtouren. Heute wurden geschätzte 20 Maschinen Wäsche (Handtücher, Decken, Kuscheltiere) gewaschen und getrocknet. Im Baumarkt sind wir auch  gefühlt täglich und Ikea wurde leergeshoppt. Morgen wird der "Rohbau" vom Welpenauslauf im Wohnzimmer komplettiert und die Couch zum Bett umfunktioniert. Zoukies Nächte werden kürzer, ihr Schlaf-/Wachrhythmus hat sich schon etwas verschoben. Wahrscheinlich werden wir mit ihr spätestens ab Montag nachts einmal zum lösen rausgehen. Bislang hält sie noch tapfer durch. Apropos Montag - da haben wir mit ihr den Termin zum Kontrollröntgen. Wir sind schon sehr gespannt, wieviele Wirbelsäulen wir auf dem Suchbild erkennen können.

 

06.08.2015 - Tiefbauexpertin Zoukie lässt euch heute mal an ihrem Höhlenprojekt teilhaben. Außerdem reichen wir noch drei Bilder nach, die in der letzten Woche von und mit Aura entstanden sind. Wir sind schon fleißig am rumräumen - ein Teil Couch ist verbannt, die Wurfbox aufgestellt, die Umzäunung aus dem Keller geholt... es geht voran.

PS: Franzi hat es übringens geschafft und ihre Arbeit rechtzeitig abgegben - da sind mehrere Steine geplumpst.

01.08.2015 - Beginn der 6. Trächtigkeitswoche

Den heutigen Vormittag haben wir mit Aura in der Messehalle Bremen verbracht. Eigentlich hatten wir Zoukie nochmal für dieses Austellungswochenende angemeldet um die Mission "Deutscher Champion VHD" vor dem B-Wurf zu forcieren. Da ihre Wespentaille mittlerweile einer Hummeltaille gewichen ist, musste eben unsere Kleine ran. Und Aura hat sich mit einem V2 und Reserve-CAC gar nicht so schlecht geschlagen. Bruder Ari konnte bei den Rüden in der offenen Klasse ein V3 erzielen, insgesamt also mal wieder schöne Ergebnisse für unser Show-Team!

 

Zoukie hat unsere Abwesenheit genutzt, um ihr Projekt "Höhlenforschung" voran zu treiben. Der Bauch wächst und gedeiht, die Bewegung wird weiterhin reduziert, Appetit hat sie guten und buddeln ist wie gesagt neben wälzen und sich durch die Gegend kugeln eine ihrer Lieblingbeschäftigungen. Aktueller Taillenumfang: 69cm.

 

Und was machen werdende Väter an einem sonnigen Augustwochenende so? Otto hat jedenfalls mit seinem Team Frankreich mal eben die CLA Gamefair 2015 gewonnen! Der absolute Oberhammer! Wir gratulieren von Herzen zu diesem Wahnsinnserfolg und sind sehr stolz auf alle Beteiligten. <3

29.07.2015 - Eigentlich bin ich (Franzi) gerade dabei meine Abschlussarbeit für die Uni endlich fertig zu schreiben... Am Montag endet die Abgabefrist und ich bin wirklich froh, wenn dieser Tag vorbei ist ;-). Das Thema ist sogar interessant, denn es handelt von der Mensch-Hund-Beziehung im 16. und 17. Jahrhundert! Bringen wir es auf den Punkt: Ich lenke mich gerade ab. Aber ich muss euch schließlich berichten, wie unglaublich süß und verkuschelt Zoukie momentan ist! Überhaupt hat Zoukie gerade so einen Ausdruck ansich, den wahrscheinlich nur Schwangere haben können und ihr Fell ist momentan noch weicher als sowieso schon. Gerade liegt sie auf den Gemälden die ich interpretieren muss und schnarcht fröhlich vor sich hin. Ihr Bauch wächst und wächst und ist so wohlig warm und weich. Die Zitzen entwickeln sich gerade merkbar und Zoukie hat nun auch die Hälfte ihrer Trächtigkeit gut überstanden :-). Denn wisst ihr was? Gestern in 4 Wochen ist schon der errechnete Geburtstermin. Die Zeit verfliegt und einiges muss noch organisiert werden (aber erst meine Uni-Arbeit, ich weiß...). Auf jeden Fall entwickeln sich bei den Welpen gerade die Zehen, Barthaare und Krallen und am Freitag soll die Entwicklung der Organe schon abgeschlossen sein. Die Trächtigkeit einer Hündin ist für mich immer wieder ein absolutes Wunder - diese Leistung, die in so kurzer Zeit gegeben wird, ist der Wahnsinn und ein unglaublicher Kraftakt. Deswegen achten wir natürlich weiterhin besonders auf hochwertige Ernährung und angepasste Bewegung. Am WE gehen wir auf der Ausstellung in Bremen nochmal für die Welpen shoppen. Aura zeigen wir auch im Ring, unsere hübsche Maus.  Ab dann gibt es auch wieder neue Fotos hier zu sehen! Bis dahin wünschen wir euch noch eine schöne Woche... ach, und drückt mal nicht nur Zoukie, sondern auch mir ganz uneigennützig die Daumen ;-).

22.07.2015 - und wir befinden uns in der Mitte der 4. Trächtigkeitswoche! Ja genau - ihr habt richtig gelesen. Franzi war mit Zoukie heute zum lang ersehnten Ultraschall und es konnten auf Anhieb 6 bis 8 Fruchtanlagen gesehen werden. Die vielen schlagenden Herzchen sehen zu können war schon ein ergreifender Moment. Die Ärztin meinte natürlich gleich, dass da sicher noch mehr versteckt sind, aber man weiß ja nie was passiert. Wir freuen uns über 3, 6, 9 oder auch 12 ;-).

 

Wir sind also SCHWANGER! Und freuen uns sehr, dass das B-Wurf-Abenteuer nun richtig losgehen kann! Otto und Zoukie, das habt ihr richtig gut gemacht! Danke an dieser Stelle noch einmal an Reiner und Antoinette, die ja auch nicht ganz unbeteiligt an dieser Verpaarung sind. Danke auch an all die lieben Leute die fleißig Däumchen gedrückt haben - ihr seid toll!

 

Wir hatten uns mit unseren Vermutungen ja schon ziemlich aus dem Fenster gelehnt... Aber Zoukie benimmt sich auch echt, wie es sich für eine werdende Mutti gehört.  Seit zwei Tagen fängt sie sogar schon mit der Umgestaltung unseres Vorgartens an - etwas früh, aber nun gut, Höhlenbuddeln macht ihr ja schon immer Spaß! Ab Sonntag werden dann ihre Gebete erhört und neben der Zwischenmahlzeit auch auf ein Futter für trächtige Hündinnen umgestellt. Wir werden alles dafür tun, dass sie sich wohl fühlt und die kleinen Embryos wachsen und gedeihen können. Ab sofort werden wir auch regelmäßig das Kampfgewicht und die Bauchentwicklung dokumentieren. Aktuelle Ausgangslage: 27,2 kg bei 62,5 cm Taillenumfang.

12.07.2015 - Nun ist die zweite Woche rum... vorausgesetzt, Zoukie ist trächtig. Dann haben die Blastozyten mittlerweile die Gebärmutter erreicht. Wir haben ihr nun schon zwei homöopathische Gaben zur Verbesserung der Konstitution von Mutterhündin und der Welpen verabreicht. Jetzt, zu Beginn der dritten Woche, setzen sich die Embryonen in der Gebärmutterwand fest und es kann aufgrund der Spannungen zu Morgenübelkeit kommen. Was können wir euch sonst noch berichten? Zoukie hat sich die letzte Woche extremst geschont - Spielen? Nö! Flitzen? Doppel-Nö! Schlafen? In jeder Position! Und danach? Ausruhen vom schlafen! Und betteln. Sobald irgendwo Essen ins Spiel kommt, ist Zoukie da! Aber sowas von penetrant, das gibt's gar nicht. Und das in unserem Haushalt - wo die Hunde ja niiiiiieeeee was vom Tisch kriegen. Also zumindest meistens nicht, wenn wir noch essen. Daher sieht es normalerweise so aus, dass sich unsere gloreichen Drei um und unter den Tisch in freudiger Erwartung gruppieren und brav warten, ob was runter fällt oder übrig bleibt. Momentan sitzt Zoukie mit einem Sabberfaden quasi neben mir auf der Essbank und hypnotisiert meine Gabel... Also gibt es ab morgen eine Zwischenmahlzeit für die hoffentlich werdende Mutti. Immer mal im Wechsel etwas Joghurt mit Honig, Hüttenkäse oder Thunfisch für den nun erhöhten Eiweißbedarf. Ansonsten nimmt Franzi Zoukie wieder öfter mit in die Uni, was alle Seminarteilnehmer sehr freut - vor allem wenn sie mittendrin den ganzen Raum nach Brötchenkrümel absucht ;-).
Anbei noch ein paar Bildchen von unseren Schnarchnasen.

04.07.2015 - der Hochsommer macht auch vor Bremen nicht Halt! Daher haben wir unseren Hunden heute endlich eine kleine Badestelle vor der Haustüre aufgebaut. Wenn wir davon ausgehen, dass Zoukie aufgenommen hat, fand in der ersten Trächtigkeitswoche die Befruchtung der Eizellen in den Eileitern statt und und die befruchteten Eizellen wandern nun in den Gebärmutterhals. Natürlich werden wir oft gefragt, ob wir denn schon irgendwelche Anzeichen erkennen... Nun ja, Zoukie passt etwas mehr auf sich auf, als üblich. Auf den Spaziergängen flitzt sie gerade nicht so viel mit Aura um die Wette, geht kaum bis gar nicht auf ihre Spielaufforderungen ein. Sie wälzt und schubbert sich stattdessen lieber von einem Fleck zum nächsten und trottet gemütlich mit uns mit. Hunger hat sie immer und freut sich über jedes Hundeeis extra, was es wegen der hohen Temperaturen momentan fast täglich gibt. Apropos hohe Temperaturen - diese könnten natürlich auch Schuld an der mangelnden Bewegungsfreude sein. Uns bleibt neben all dem Spekulieren nichts, außer abzuwarten bis zur definitiven Ultraschalluntersuchung. Diese planen wir so um den 22.07.2015. Anbei zwei Bilder von Zoukie und Fin beim Abkühlen und ein Video von Aura im Badeparadies. Die Kleine hatte mal wieder den meisten Spaß!!

29.06.2015 - lange haben wir uns drüber unterhalten, überlegt, gegrübelt ... wie soll das erste Aufeinandertreffen arrangiert werden, wer schnüffelt an wem zu erst, wer soll wo zuerst pinkeln, was machen wir, wenn Zoukie Otto erstmal noch auf Abstand halten möchte? Beim A-Wurf war Zoukie ja am Anfang wirklich - nennen wir es mal - kompliziert ;-). Darwin war so charmant, aber Zoukie hielt ihn lange auf Abstand, bis sie sich dann relativ spät doch problemlos decken ließ.

Fragen über Fragen, die sich alle ziemlich schnell in Luft auflösten. Um es mit anderen Worten zu sagen: Otto kam, sah und siegte - ähm deckte! Nach einer kurzen Kennenlernrunde und gegenseitigem Beschnuppern kam es genau zu einem Aufspringversuch. Treffer. Hängen. Passt. Wahnsinn! Wir waren auf jeden Fall sehr überrascht, wie selbstverständlich sie sich dieses Mal anbot und Otto sogar ganz süß zum Spielen aufforderte. Tja, wenn man einmal weiß wie's geht, scheint es einfacher zu sein ;-) und somit ließ sie auch einen weiteren Deckakt zu. Wir freuen uns nen Keks und hoffen, dass die Treffen Früchte tragen werden. Nun heißt es waaaarten, Däumchen drücken und Bäuchlein streicheln.

26.06.15 - neuer Progesterontest, neues Glück. Als wir am späten Nachmittag das Ergebnis von 6,79ng/ml erhalten, ist uns klar: morgen früh wird es den ersten Versuch und das erste Date geben. Reiner und Otto wurden umgehend informiert und haben sich auf den Weg gemacht.

 

23.06.15 - am 9. Tag der Läufigkeit haben wir den ersten Progesterontest machen lassen und mit einem Wert von 0,8ng/ml überraschend einen noch sehr niedrigen Wert erhalten. Also wird das erste Date von Zoukie und Otto noch etwas nach hinten verschoben. In der Zwischenzeit genießen wir einfach, dass Zoukie so verkuschelt ist.

 

16.06.15 - ... und wir hätten nicht gedacht, dass wir heute schon das Wurftagebuch für den B-Wurf eröffnen. Aber Zoukie hat sich gestern spontan entschieden, 4 Monate früher als erwartet läufig zu werden. So rechnen wir nun mit einem Deckakt gegen Ende Juni und hegen und pflegen unsere schwarze Zaubermaus.